Allen Carr's Easyway https://www.easyway.ch einzigartige Methode zum Rauchstopp Wed, 21 Jun 2017 08:46:32 +0000 de-DE hourly 1 Werde ich nach dem Rauchstopp vieles in meinem Leben verändern müssen? https://www.easyway.ch/allgemein/werde-ich-nach-dem-rauchstopp-vieles-in-meinem-leben-veraendern-muessen/ Tue, 20 Jun 2017 15:07:45 +0000 https://www.easyway.ch/?p=6691 Werde ich nach dem Rauchstopp vieles in meinem Leben verändern müssen? Vorab gesagt: NEIN, beim Easyway nicht. Es sei denn Sie wollen es. In vielen Gesprächen mit Raucherinnen und Rauchern kommt diese Unsicherheit auch immer wieder zum Vorschein. Wie ist es wenn mein Partner oder meine Partnerin zu Hause raucht. Oder die rauchenden Arbeitskollegen. Und wie ist...

The post Werde ich nach dem Rauchstopp vieles in meinem Leben verändern müssen? appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Werde ich nach dem Rauchstopp vieles in meinem Leben verändern müssen? Vorab gesagt: NEIN, beim Easyway nicht. Es sei denn Sie wollen es. In vielen Gesprächen mit Raucherinnen und Rauchern kommt diese Unsicherheit auch immer wieder zum Vorschein. Wie ist es wenn mein Partner oder meine Partnerin zu Hause raucht. Oder die rauchenden Arbeitskollegen. Und wie ist es im Ausgang? An der Fasnacht? Beim Geburtstagsfest? Je mehr sich die Raucherinnen und Raucher beim Rauchstopp mit diesen Fragen beschäftigen, umso mehr Unsicherheit kommt auf. Denn im Verlaufe seines Raucherlebens hat der Raucher viele Situationen mit dem Rauchen verknüpft. Es fängt mit der ersten Zigarette am Morgen an. Oder die zum Kaffee. Die in der Pause, nach dem Essen etc. Und genau diese Verknüpfung zu lösen ist das, was den meisten Raucherinnen beim Gedanken an einen Rauchstopp das Leben schwer macht. Wie gehe ich damit um. Gerne möchten wir Ihnen dazu ein paar Gedanken mitgeben. Sie wissen ja, wir gehen es anders an. Und das trifft auch in diesem Punkt zu. Wie fühlt es sich an, wenn Sie zum Rauchstopp nun auch noch auf schöne Momente, Situationen, ja teilweise sogar auf Kontakte verzichten müssen? Schrecklich. Und genau das ist wieder das Tolle beim Easyway. Bei uns müssen Sie auf nichts verzichten, denn Sie werden Ihr Leben nach dem Kurs genau gleich weiterleben wie vor dem Kurs. Warum? Weil Sie erkannt haben, dass Sie die Raucherinnen und Raucher nach einem Rauchstopp nicht beneiden müssen. Denn nur dieses Gefühl des «nicht-mehr-haben-dürfens» macht es schwierig. Und dieses Verlust-Gefühl werden Sie beim Rauchstopp mit dem Easyway los. Wir gehen sogar soweit, dass wir Ihnen mit gutem Gewissen in Aussicht stellen dürfen, dass jeder Moment den Sie sich jetzt ohne Zigarette noch gar nicht vorstellen können noch schöner werden kann. Es ist ein wenig so, als wenn Sie aus einem schlechten Traum erwachen und mit jeder Stunde verblasst der Traum und die damit verbundenen unangenehmen Gefühle immer ein bisschen mehr. Und nach einiger Zeit spielt der schlechte Traum keine Rolle mehr und das Thema ist erledigt. Wenn Sie uns das noch nicht glauben ist das absolut logisch. Denn wenn dem bereits so wäre, wären Sie bereits eine zufriedene Nichtraucherin oder ein zufriedener Nichtraucher. Genau diese Einstellung ist ja erst nach dem Kurs da, sonst bräuchten viele Raucherinnen und Raucher ja keinen Kurs.

 

The post Werde ich nach dem Rauchstopp vieles in meinem Leben verändern müssen? appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Für wen ist der Rauchstopp einfacher, für den Kettenraucher oder den normalen Raucher? https://www.easyway.ch/allgemein/fuer-wen-ist-der-rauchstopp-einfacher-fuer-den-kettenraucher-oder-den-normalen-raucher/ Sat, 10 Jun 2017 14:27:20 +0000 https://www.easyway.ch/?p=6652 Für wen ist der Rauchstopp einfacher, für den Kettenraucher oder den normalen Raucher? Vielleicht zuerst noch eine Erklärung, was wir unter «normalem» rauchen verstehen. Denn eigentlich gibt es keinen normalen Raucher. Es gibt einfach Raucherinnen und Raucher mit verschiedenem Konsum-, resp. Suchtverhalten. Wir meinen in diesem Fall aber der Raucher, der zwischen 10 bis 30...

The post Für wen ist der Rauchstopp einfacher, für den Kettenraucher oder den normalen Raucher? appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Für wen ist der Rauchstopp einfacher, für den Kettenraucher oder den normalen Raucher? Vielleicht zuerst noch eine Erklärung, was wir unter «normalem» rauchen verstehen. Denn eigentlich gibt es keinen normalen Raucher. Es gibt einfach Raucherinnen und Raucher mit verschiedenem Konsum-, resp. Suchtverhalten. Wir meinen in diesem Fall aber der Raucher, der zwischen 10 bis 30 Zigaretten pro Tag raucht.

Oder hat es vielleicht sowieso der Gelegenheitsraucher am einfachsten beim Rauchstopp? Interessant ist, dass das wahre Problem selten bis nie die Anzahl Zigaretten sind. In Bezug auf die gesundheitlichen Auswirkungen natürlich schon, aber die Frage ist ja in Bezug auf einen erfolgreichen Rauchstopp gemeint. Aus unserer Erfahrung machen es sich die Gelegenheitsraucher manchmal sogar am schwersten. Denn nicht die Anzahl Zigaretten sind beim Rauchstopp massgebend, sondern wie Sie jede einzelne Zigarette anschauen. Wenn Sie eine einzelne Zigarette ab und zu als Entspannung und Genuss anschauen, dann sind logischerweise Hunderttausend Zigaretten hunderttausendfache Entspannung und Genuss. Denn das gleiche Produkt kann ja nicht einmal Entspannung und Genuss sein und dann ist es das plötzlich nicht mehr. Und genau da ist die Lösung beim Rauchstopp: In der Perspektive. Im Wert, den Sie einer Zigarette zuweisen, vor allem nach dem Rauchstopp. Eine Zigarette ist lediglich eine getrocknete Pflanze, vermischt mit hunderten Giftstoffen abgefüllt in einem Papierröllchen. Das ist alles. Dieses Produkt kann nichts für Sie tun. Das ist nicht möglich. Es ist also nicht das Produkt, das Macht über Sie hat, sondern Sie geben dem Produkt die Macht über sich. Wenn Sie also glauben die Zigarette entspannt, dann geben Sie dem Produkt die Macht Sie zu entspannen. Aber kann das sein? Wenn das stimmen würde, hätten Kettenraucher keinen Stress und wären dauer-entspannt. Und das sind sie offenbar nicht. Sobald Sie also die Zigarette als das ansehen, was sie wirklich ist, nämlich ein stinkendes, ekliges Produkt, das nichts für Sie tut, spielt es gar keine Rolle wieviel Sie geraucht haben. Denn es macht keinen Sinn nach einem Rauchstopp wieder anzufangen. Egal ob Kettenraucher, «normaler» Raucher oder Gelegenheitsraucher. Wenn es keinen Sinn macht, warum sollte es dann gelegentlich Sinn machen? In einigen Kursteilnehmer-Videos erhalten Sie einen kleinen Eindruck davon: https://www.easyway.ch/referenzen/kursteilnehmer-videos/

The post Für wen ist der Rauchstopp einfacher, für den Kettenraucher oder den normalen Raucher? appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Spezial-Aktion 10% Rabatt für Anmeldungen am Weltnichtrauchertag vom 31.05.2017 https://www.easyway.ch/allgemein/spezial-aktion-10-rabatt-fuer-anmeldungen-am-welt-nichtraucher-tag-vom-31-05-2017/ Tue, 30 May 2017 14:49:25 +0000 https://www.easyway.ch/?p=6626 Für alle Kursanmeldungen die wir am 31.05.2017 bekommen, erhalten Sie 10% Rabatt auf die gesamte Kursgebühr. Diesen Rabatt erhalten Sie automatisch bei einer Anmeldung. Sie müssen also nichts dafür tun. Ausser den Mut aufzubringen dieses leidige Thema endlich anzugehen. Sie profitieren also gleich zweimal. Erstens vom Kursrabatt und ab dem Kurstag sparen Sie monatlich CHF 250.-...

The post Spezial-Aktion 10% Rabatt für Anmeldungen am Weltnichtrauchertag vom 31.05.2017 appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Für alle Kursanmeldungen die wir am 31.05.2017 bekommen, erhalten Sie 10% Rabatt auf die gesamte Kursgebühr.

Diesen Rabatt erhalten Sie automatisch bei einer Anmeldung. Sie müssen also nichts dafür tun. Ausser den Mut aufzubringen dieses leidige Thema endlich anzugehen.

Sie profitieren also gleich zweimal. Erstens vom Kursrabatt und ab dem Kurstag sparen Sie monatlich CHF 250.- die Sie nicht mehr für die Zigaretten ausgeben müssen.

Klicken Sie direkt hier: Anmelden!

The post Spezial-Aktion 10% Rabatt für Anmeldungen am Weltnichtrauchertag vom 31.05.2017 appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Ich habe das Buch gelesen, warum sollte der Kurs helfen? https://www.easyway.ch/allgemein/ich-habe-das-buch-gelesen-warum-sollte-der-kurs-helfen/ Tue, 23 May 2017 15:16:52 +0000 https://www.easyway.ch/?p=6621 Ich habe das Buch von allen Carr gelesen, warum sollte der Kurs beim Rauchstopp helfen? Dies ist wahrscheinlich eine der häufigsten Fragen, wenn jemand das Buch gelesen hat, wieder mit dem Rauchen angefangen hat und jetzt einen erneuten Rauchstopp ins Auge fasst. Dazu müssen wir immer zuerst eine Gegenfrage stellen: „Wie fanden Sie das Buch...

The post Ich habe das Buch gelesen, warum sollte der Kurs helfen? appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Ich habe das Buch von allen Carr gelesen, warum sollte der Kurs beim Rauchstopp helfen? Dies ist wahrscheinlich eine der häufigsten Fragen, wenn jemand das Buch gelesen hat, wieder mit dem Rauchen angefangen hat und jetzt einen erneuten Rauchstopp ins Auge fasst. Dazu müssen wir immer zuerst eine Gegenfrage stellen: „Wie fanden Sie das Buch von Allen Carr? Hat sich etwas verändert?“ Dann sagen die meisten ganz klar: JA. Ich habe aufgehört, ein paar Tage, Wochen, Monate oder sogar Jahre. Oder sie rauchen weniger oder finden das Buch, resp. diese Methode des Rauchstopps toll, aber es hat noch etwas gefehlt. Wir kennen praktisch niemanden, bei dem Allen Carr’s Buch nicht einiges im Kopf ausgelöst hat. Und jetzt können Sie sich vorstellen, was ein 6 stündiger Intensiv-Kurs nach der Methode von Easyway bewirken kann. Wenn also bereits ein kleines Büchlein vieles im Denken verändert hat, dann wird der Kurs noch viel mehr bewirken. Zudem können wir im Kurs alle Unsicherheiten, Fragen, Zweifel etc. in Bezug auf den Rauchstopp klären und Lösungen mitgeben, was ein Buch natürlich nicht kann. Des Weiteren sind wir nach dem Kurs, resp. nach dem Rauchstopp auch telefonisch und bei Bedarf persönlich mit den Aufbaukursen für die Teilnehmenden da. Wie Sie sehen, gibt es also grosse Unterschiede und das soll auch so sein. Die Gruppengrösse ist meistens zwischen 5 bis 15 Teilnehmenden. Also immer ein kleine, aber motivierte Gruppe. Rauchpausen gibt es auch einige und bei Bedarf sogar Gratis-Zigaretten. Wie Sie wissen, wir gehen es anders an.

Die richtige Aussage wäre also: „Ich habe das Buch gelesen und das hat schon einiges ausgelöst, dann sollte der Kurs erst recht Sinn machen!“. Und genau um das geht es. Der Kurs und unser Angebot machen Sinn und dank der Geld-zurück-Garantie können Sie nichts verlieren. Sehr viele unserer Teilnehmenden kommen sowieso über das Buch in den Kurs. Das ist also ein ganz normaler Prozess. Wenn Sie sich also über das Buch oder DVD von der Methodik angesprochen fühlen, dann ist der Kurs auf jeden Fall eine sehr gute Option. Denn Sie sprechen offenbar auf die Methodik an und das ist bereits die beste Voraussetzung. Aus diesem Grund haben wir eine spezielle Seite diesem Thema gewidmet: Hier geht’s weiter!

The post Ich habe das Buch gelesen, warum sollte der Kurs helfen? appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Warum habe ich mit dem Rauchen angefangen? https://www.easyway.ch/allgemein/warum-habe-ich-mit-dem-rauchen-angefangen/ Wed, 17 May 2017 06:42:54 +0000 https://www.easyway.ch/?p=6584 Viele Raucherinnen und Rauchen stellen sich bei einem Rauchstopp diese Frage: Warum habe ich eigentlich mit dem Rauchen angefangen. Erklärungen gibt es natürlich viele. Vielleicht waren Sie auf der Suche nach etwas Speziellem im Leben, vielleicht war es auch ein bisschen Gruppendruck oder auch ein bisschen Rebellion gegen die Eltern oder was auch immer. Der...

The post Warum habe ich mit dem Rauchen angefangen? appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Viele Raucherinnen und Rauchen stellen sich bei einem Rauchstopp diese Frage: Warum habe ich eigentlich mit dem Rauchen angefangen. Erklärungen gibt es natürlich viele. Vielleicht waren Sie auf der Suche nach etwas Speziellem im Leben, vielleicht war es auch ein bisschen Gruppendruck oder auch ein bisschen Rebellion gegen die Eltern oder was auch immer. Der wahre Grund ist aber ein anderer. Denn diese erwähnten Faktoren haben dazu geführt, dass Sie sich diese Gedanken (soll ich einmal eine rauchen) gemacht haben. Aber das Problem fängt viel früher an. Die interessante Frage ist, warum sie geglaubt haben, dass die Zigarette in der jeweiligen Situation etwas für Sie tun würde. Also der Glaube, dass die Zigaretten etwas Spezielles sein sollen, dass die Zigarette macht, dass Sie dazu gehören. Oder eben, dass die Zigarette hilft zu rebellieren oder was auch immer. Und genau da liegt das Problem. Allen Carr hat von einer Gehirnwäsche gesprochen. Wir reden heute von einem genialen Marketing der Tabakindustrie. Wussten Sie, dass auch heute, im Jahr 2017 ein Kind bis es 12 Jahre alt ist bereits 60‘000 mal suggeriert bekommen hat, dass die Zigarette (egal ob eine Herkömmliche oder E-Zigi, Shisha etc.) etwas für den Raucher tut? Sei es Genuss, Entspannung, Geselligkeit etc. Wir reden hier nicht nur von der herkömmlichen Werbung auf Plakaten, in der Tankstelle usw. Sondern was ist die beste Werbung fürs Rauchen? Genau, die anderen Raucher. Von wem haben Sie Ihre allererste Zigarette bekommen? Höchstwahrscheinlich von Kollegen und Freunden. Waren das die coolen oder die Bünzlis? Das ist bereits Werbung. Heute nicht mehr so stark, aber wer hat früher in den Filmen geraucht? Praktisch immer die coolen und harten Jungs. In einem Western oder Kriegsfilm, wenn jemand hingerichtet wird, was ist der letzte Wunsch? Genau, eine Zigi. Was wird auch heute in jedem Flugzeug und in den Duty Free Shops an den Mann und die Frau gebracht? Wo schleusen wir unsere Kinder durch, wenn wir die Ferien fliegen? Und was steht im Hotel am Eingang? „Bitte geniessen Sie Ihre Zigarette im Freien oder in der Raucher-Lounge!“. Sie sehen, es wird überall von Genuss und nicht von Sucht gesprochen. Darum fällt vielen der Rauchstopp so schwer. Nicht wegen dem was passiert, sondern weil wir Zehntausendmal gelernt haben, dass die Zigaretten entspannen, Genuss sind, cool machen etc. Und wissen Sie was? Werbung funktioniert. Sonst würden Firmen nicht Milliarden dafür ausgeben. Dann kommt noch dazu, dass es die Droge Nikotin an jedem Kiosk und in fast jedem Restaurant gibt. Und genau das ist der Unterschied zu anderen Suchtthemen. Rauchen wird auch heute zum grössten Teil nicht als das angesehen was es wirklich ist: Nämlich Sucht Nr. 1. In der Schweiz und weltweit. Fangen Sie an, hinter die Werbung zu sehen. Machen Sie sich bewusst, was man Ihnen da wirklich verkaufen will und ob es wirklich etwas für Sie tut. Könnte ein Rauchstopp nicht sinnvoll sein?

The post Warum habe ich mit dem Rauchen angefangen? appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Kann ich nach dem Rauchstopp ab und zu eine rauchen? https://www.easyway.ch/allgemein/kann-ich-nach-dem-rauchstopp-ab-und-zu-eine-rauchen/ Mon, 01 May 2017 08:33:29 +0000 https://www.easyway.ch/?p=6540 Was meinen Sie? Kann ein Raucher nach dem Rauchstopp ab und zu eine rauchen? Wie bei allen anderen Süchten gilt auch hier: Ein einziges Mal gibt es nicht. Genau deswegen haben wir doch angefangen. Oder haben Sie sich entschieden jahrzehntelang zu rauchen? Sicher nicht. Wir haben uns gedacht, eine Zigarette versuche ich einmal. Und diese...

The post Kann ich nach dem Rauchstopp ab und zu eine rauchen? appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Was meinen Sie? Kann ein Raucher nach dem Rauchstopp ab und zu eine rauchen? Wie bei allen anderen Süchten gilt auch hier: Ein einziges Mal gibt es nicht. Genau deswegen haben wir doch angefangen. Oder haben Sie sich entschieden jahrzehntelang zu rauchen? Sicher nicht. Wir haben uns gedacht, eine Zigarette versuche ich einmal. Und diese Zigarette hat zur nächsten und übernächsten geführt. Es mag vielleicht ein paar ganz wenige Raucherinnen und Raucher geben, die nach dem Rauchstopp gelegentlich rauchen können. Aber erstens sind das keine Nichtraucher mehr, sondern Gelegenheitsraucher und zweitens sind sie Ihr Problem nicht wirklich los, sondern haben es nur stark reduziert. Es ist einfach so, dass wenn Sie nach dem Rauchstopp ab und zu eine Zigarette als Genuss und/oder als Entspannung ansehen, dann sehen Sie Tausenden Zigaretten auch als Genuss und/oder Entspannung an. Denn das gleiche Produkt kann nicht etwas Anderes sein. Und genau da ist das Problem. Denn wir wollen doch mehr Genuss und mehr Entspannung in unserem Leben und nicht weniger. Sie sind also im Kopf bereits wieder in einem Konflikt. Zudem wird die körperliche Abhängigkeit auch immer wieder erneut ausgelöst. Also auch da ist das Problem nicht weg. Der Sinn und Zweck vom Easyway ist es, dass Sie KEINEN Grund mehr darin sehen sich eine anzuzünden. Wenn es also keinen Grund gibt, warum sollten Sie es denn ab und zu machen? Fragen Sie einmal einen Nichtraucher, ob er gerne ab und zu eine rauchen möchte oder ob er es sich ab und zu verbietet, weil es ungesund ist. Er wird Ihnen natürlich sagen, dass er rauchen könnte, aber keinen Sinn darin sieht. Und genau das ist der Inhalt unserer Methodik. Sobald Sie keinen Sinn mehr im Rauchen sehen, fällt der Rauchstopp sehr einfach. Das Ziel ist es also mit folgender Einstellung aus dem Kurs zu gehen: „Ich dürfte rauchen, aber ich sehe keinen Sinn mehr darin!“. Dann wird es einfach und genau dann sind sie auf dem Easyway. Dann hat sich die Frage nach einem Rauchstopp nämlich erübrigt, ob ich ab und zu eine rauchen kann. Unsere Teilnehmer-Videos geben ein gutes Bild, dass der Kurs genau dieses Ziel erreicht: Erfolgsgeschichten.

The post Kann ich nach dem Rauchstopp ab und zu eine rauchen? appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Soll ich vor dem Rauchstopp reduzieren? https://www.easyway.ch/allgemein/soll-ich-vor-dem-rauchstopp-reduzieren/ Thu, 13 Apr 2017 07:20:10 +0000 https://www.easyway.ch/?p=6529 Soll ich vor dem Rauchstopp reduzieren? Auch diese Frage hören wir oft. Reduzieren und Rauchstopp, das ist so eine Sache. Schon einige Male haben wir gehört, dass Rauchstopp-Experten raten, das Rauchen wenigstens zu reduzieren. Dies mag einmal mehr logisch klingen, vor allem aus gesundheitlicher Sicht, wenn wir aber wieder tiefer in die Thematik des Rauchstopps...

The post Soll ich vor dem Rauchstopp reduzieren? appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Soll ich vor dem Rauchstopp reduzieren? Auch diese Frage hören wir oft. Reduzieren und Rauchstopp, das ist so eine Sache. Schon einige Male haben wir gehört, dass Rauchstopp-Experten raten, das Rauchen wenigstens zu reduzieren. Dies mag einmal mehr logisch klingen, vor allem aus gesundheitlicher Sicht, wenn wir aber wieder tiefer in die Thematik des Rauchstopps eingehen, ist wieder das Gegenteil der Fall. Das eigentliche Ziel ist ja der Rauchstopp, also ganz aufzuhören. Wenn Sie jetzt vorher versuchen zu reduzieren, geschehen fast immer drei sehr unangenehme Dinge. Erstens, je weniger Sie rauchen können, umso wertvoller werden die Zigaretten. Das ist wie an der Börse. Wenn wenig Gold auf dem Markt ist, was geschieht dann mit dem Wert? Genau, er geht nach oben. Wenn von einer Sache viel auf dem Markt ist, geschieht das Gegenteil. Der Wert sinkt. Und genau das gleiche geschieht beim Rauchen. Die Zigaretten werden also nur noch wertvoller. Und genau dies dient dem Rauchstopp überhaupt nicht. Der zweite Punkt ist, dass der Körper auch nicht weniger Stoff will. Wir bewegen uns in einem Suchtthema. Und Sucht will immer mehr und nicht weniger. Das heisst also, dass Sie auch hier mehr Willenskraft, Disziplin und Willenskraft aufbauen müssen. Vielleicht führen Sie Ihrem Körper weniger Gift zu, aber frei sind Sie nicht, denn jetzt kostet Sie das Reduzieren wieder viel Energie und Kraft. Und auch das dient dem Rauchstopp überhaupt nicht, denn den haben Sie ja immer noch vor sich. Und der Dritte Punkt ist: Es ist wie beim Essen. Wenn Sie eine Diät machen, wir das Essen dann weniger wertvoll? Nein, überhaupt nicht, es wird immer wertvoller. Denn je länger Sie hungern, umso grösser wird der Hunger und vor allem umso schöner ist es, den Hunger weg zu machen. Das haben Sie sicher schon erlebt. Je länger Sie nicht geraucht haben, umso mehr wurde diese Zigarette dann zu einer BELOHNUNG. Und dieser Effekt nützt Ihrem Rauchstopp ebenfalls nichts. Sie sehen also, das Problem beim Rauchstopp, resp. beim Reduzieren liegt einmal mehr im Kopf und nicht im Körper. Aber vor allem dient es Ihrem Ziel, dem eigentlichen Rauchstopp in keiner Weise. Denn bis dahin haben Sie schon soviel Energie verbraucht, Frust aufgestaut etc. dass die meisten das Ziel wieder aufgeben. Wir haben ein paar interessante Inputs aus unserem Kurs dazu in ein paar neue Videos einfliessen lassen: Kurs-Impressionen.

The post Soll ich vor dem Rauchstopp reduzieren? appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Nikotin, die sensationelle Alleskönner-Droge! https://www.easyway.ch/allgemein/nikotin-die-sensationelle-alleskoenner-droge/ Wed, 05 Apr 2017 15:06:19 +0000 https://www.easyway.ch/?p=6487 Wenn wir in unserem Kurs über die Wirkung der Zigarette reden, kommen immer ganz viele Aspekte zum Vorschein. Diese werden vor allem bei einem Rauchstopp oder beim Gedanken an einen Rauchstopp hervorgeholt. Ist Ihnen auch schon aufgefallen, wann Raucherinnen und Raucher rauchen? Die erste am Morgen: Sie weckt auf und lässt die Raucherinnen und Raucher...

The post Nikotin, die sensationelle Alleskönner-Droge! appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Wenn wir in unserem Kurs über die Wirkung der Zigarette reden, kommen immer ganz viele Aspekte zum Vorschein. Diese werden vor allem bei einem Rauchstopp oder beim Gedanken an einen Rauchstopp hervorgeholt. Ist Ihnen auch schon aufgefallen, wann Raucherinnen und Raucher rauchen? Die erste am Morgen: Sie weckt auf und lässt die Raucherinnen und Raucher in die Gänge kommen. Die letzte am Abend: Sie beruhigt und lässt die Raucherinnen und Raucher runterfahren. Das gleiche Produkt erzeugt genau die gegensätzlichen Wirkungen. Die Stress-Zigarette beruhigt und die Langeweile-Zigarette hilft gegen Langeweile. Ebenfalls zwei totale Gegensätze. Und wieder erfüllt die Zigarette alle Wünsche. Die Konzentrations-Zigarette und die, die für Zerstreuung sorgen soll. Wieder zwei Gegensätze. Ganz spannend ist die Zigarette vor dem Mittagessen, denn sie nimmt ein bisschen den Hunger. Und die Verdauungs-Zigaretten nach dem Essen hilft besser zu Verdauen. Auch hier zwei totale Gegensätze. Hunger und Völlegefühl. Ist es nicht sensationell, was die Zigarette alles kann? Ein richtiges Wundermittel, eben ein Alleskönner!

Stellen Sie sich bitte vor, Sie laufen durch eine Stadt und dann kommt ein verfilzter, ungepflegter Mann auf Sie zu und sagt: «Ich habe hier eine neue Super-Droge, die peitscht am Morgen auf, abends macht sie müde. Sie hilft gegen Stress, aber auch gegen Langeweile. Aber sie hilft auch wenn Sie sich konzentrieren müssen und auch, wenn Sie etwas Zerstreuung, resp. Ablenkung suchen. Und vor allem nimmt sie Ihr Hungergefühl, aber auch 30 Minuten später das Völlegefühl. Die beste Droge, die es auf dem Markt gibt. Hier, eine kostenlose Probe!» Und er nimmt mit seinen ungepflegten Händen eine graue, eklige Pille aus seiner Tasche. Wären Sie wirklich versucht ihm zu glauben? Wären Sie ernsthaft versucht die Pille zu probieren? Wahrscheinlich weniger. Tatsache ist, dass Raucherinnen und Raucher ernsthaft glauben, dass ihre Droge das alles für Sie tut. Die tolle Wahrheit: Die Zigarette tut überhaupt nichts. Die Zigarette ist nur ein Papierröllchen, gefüllt mit einer getrockneten und zerhackten Pflanze und diversen giftigen Chemikalien. Die Zigarette tut immer nur das, was die Raucherinnen und Raucher glauben was sie tun sollte. Die Raucher geben also der Zigarette diese Macht. Nicht umgekehrt.

Erinnern Sie sich noch an die Vorteile des Rauchens? Hier sicherheitshalber noch einmal:  Und hier zeigen wir Ihnen die Vorteile des Rauchens!

 

The post Nikotin, die sensationelle Alleskönner-Droge! appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Der Kettenraucher und der Rauchstopp! https://www.easyway.ch/allgemein/der-kettenraucher-und-der-rauchstopp/ Wed, 29 Mar 2017 15:17:40 +0000 https://www.easyway.ch/?p=6459 Der Kettenraucher und der Rauchstopp! Die allgemeine Meinung ist, dass ein Kettenraucher nie an einen Rauchstopp denkt, dass er oder sie gar nicht aufhören will. Sind Sie da wirklich so sicher? Woher wissen Sie, wie es in einem Menschen aussieht? Ist es wirklich so, dass er sich für ein Leben im Gestank, Qualm und Dreck...

The post Der Kettenraucher und der Rauchstopp! appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Der Kettenraucher und der Rauchstopp! Die allgemeine Meinung ist, dass ein Kettenraucher nie an einen Rauchstopp denkt, dass er oder sie gar nicht aufhören will. Sind Sie da wirklich so sicher? Woher wissen Sie, wie es in einem Menschen aussieht? Ist es wirklich so, dass er sich für ein Leben im Gestank, Qualm und Dreck entschieden hat? Denken Sie wirklich, dass ihm das Spass macht oder er noch nie einen Rauchstopp in Erwägung gezogen hat? Wenn ja, müssen wir Sie eines Besseren belehren. Wir haben täglich in irgendeiner Form mit Raucherinnen und Rauchern zu tun. Entweder mit solchen, die in unseren Kurs kommen und einen Rauchstopp ins Auge fassen und solche, die noch nicht soweit sind oder auch nicht offen für eine Lösung sind. Spannend ist, dass auch die zweite Gruppe immer wieder an einen Rauchstopp denkt. Vielleicht gibt er oder sie dies nicht öffentlich zu, aber spätestens wenn wir fragen: «Haben Sie auch schon einmal versucht aufzuhören?» kommt die Antwort: «Ja, schon einige Male.». Wieso also sollte jemand versuchen aufzuhören, wenn er gar nicht aufhören will? Dies ist ein Wiederspruch. Wieso sollte jemand die Autoprüfung machen, wenn er gar nicht Autofahren will? Das macht keinen Sinn. Der Punkt ist, dass alle Raucherinnen und Raucher im Grunde Ihres Herzens aufhören wollen oder einen erfolgreichen Rauchstopp wollen, aber mittlerweile resigniert haben. Das heisst aber nicht, dass sie nicht aufhören möchten. Darum hat Allen Carr in seinem Buch folgendes Angebot an die Raucherinnen und Raucher gemacht:

«Zahlen Sie mir den Betrag, den Sie das Rauchen im Jahr kostet jetzt bar auf die Hand und ich versorge Sie den Rest Ihres Lebens gratis mit Zigaretten!»

Eigentlich ein sensationelles Angebot, das kein Raucher ausschlagen kann. Komischerweise hat noch kein Raucher und keine Raucherin dieses Angebot von Allen Carr angenommen. Stellen Sie sich vor. Zahlen Sie mir die Benzinkosten für ein Jahr jetzt bar und ich versorge Sie den Rest des Lebens mit Gratis-Benzin. Dieses Angebot würde jeder vernünftige Mensch ohne zu zögern annehmen. Warum das andere nicht? Könnte es sein, dass sich jeder Raucher und jede Raucherin insgeheim wünschen nicht mehr allzu lange rauchen zu müssen?

The post Der Kettenraucher und der Rauchstopp! appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Die Vorteile des Rauchens! https://www.easyway.ch/allgemein/die-vorteile-des-rauchens/ Wed, 22 Mar 2017 10:00:17 +0000 https://www.easyway.ch/?p=6424 Die Vorteile eines Rauchstopps liegen auf der Hand: Gesundheit, Geld, Unabhängigkeit, mehr Atem, mehr Zeit etc. Einmal mehr möchten den Fokus nicht auf diese Werte beim Rauchstopp legen. Natürlich sind sie die grössten Vorteile. Ganz klar. Aber kennen Sie jemanden der raucht weil es ungesund ist? Oder weil es ein Vermögen kostet? Sicher nicht. Darum...

The post Die Vorteile des Rauchens! appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>
Die Vorteile eines Rauchstopps liegen auf der Hand: Gesundheit, Geld, Unabhängigkeit, mehr Atem, mehr Zeit etc. Einmal mehr möchten den Fokus nicht auf diese Werte beim Rauchstopp legen. Natürlich sind sie die grössten Vorteile. Ganz klar. Aber kennen Sie jemanden der raucht weil es ungesund ist? Oder weil es ein Vermögen kostet? Sicher nicht. Darum lassen Sie beim Thema Rauchstopp die wichtigen Gründe für einen Rauchstopp bitte beiseite. Denn sie helfen Ihnen nicht. Im Gegenteil, sie erhöhen den Druck. Diese Faktoren sind gut, da sie die Raucherinnen und Raucher zu einem Rauchstopp bewegen, aber sie helfen beim eigentlichen Rauchstopp nicht. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich mit den Gründen des Rauchens beschäftigen. Wie gesagt, Raucherinnen und Raucher rauchen nicht weil es ungesund ist, sondern weil die Zigarette entspannt, Genuss ist, gesellig ist etc. Und da liegt die Lösung. Wenn das Rauchen wirklich entspannend wäre, dann wäre ein Kettenraucher der entspannteste Mensch auf Erden. Und das ist er offensichtlich nicht. Wenn das Rauchen Genuss wäre, dann wäre ein Kettenraucher ein absoluter Genussmensch. Und das ist er offensichtlich auch nicht. In diesem Konflikt liegt das Problem beim Rauchstopp. Denn eigentlich sagen sie meisten Raucherinnen und Raucher: «Ich weiss ja, dass es eigentlich nichts für mich tut und ein Rauchstopp sinnvoll wäre, aber …….!» Und genau dieses ABER ist das Problem, resp. der Konflikt. Denn die meisten glauben, dass es halt doch ein bisschen etwas für sie tut. Zumindest die besonderen Zigaretten. Oder die Genuss-Zigarette des Gelegenheits-Rauchers. Daher enthüllen wir Ihnen heute die wahren Vorteile des Rauchens. Sie werden ganz klar erkennen, was es für Sie tut. Das einzige was Sie tun müssen ist, den Link am Ende dieses Textes anklicken und sie werden in aller Klarheit die Vorteile des Rauchens sehen. Und hier zeigen wir Ihnen die Vorteile des Rauchens!

 

The post Die Vorteile des Rauchens! appeared first on Allen Carr's Easyway.

]]>