Home / Allgemein / Werde ich nach dem Rauchstopp vieles in meinem Leben verändern müssen?

Werde ich nach dem Rauchstopp vieles in meinem Leben verändern müssen?

Werde ich nach dem Rauchstopp vieles in meinem Leben verändern müssen? Vorab gesagt: NEIN, beim Easyway nicht. Es sei denn Sie wollen es. In vielen Gesprächen mit Raucherinnen und Rauchern kommt diese Unsicherheit auch immer wieder zum Vorschein. Wie ist es wenn mein Partner oder meine Partnerin zu Hause raucht. Oder die rauchenden Arbeitskollegen. Und wie ist es im Ausgang? An der Fasnacht? Beim Geburtstagsfest? Je mehr sich die Raucherinnen und Raucher beim Rauchstopp mit diesen Fragen beschäftigen, umso mehr Unsicherheit kommt auf. Denn im Verlaufe seines Raucherlebens hat der Raucher viele Situationen mit dem Rauchen verknüpft. Es fängt mit der ersten Zigarette am Morgen an. Oder die zum Kaffee. Die in der Pause, nach dem Essen etc. Und genau diese Verknüpfung zu lösen ist das, was den meisten Raucherinnen beim Gedanken an einen Rauchstopp das Leben schwer macht. Wie gehe ich damit um. Gerne möchten wir Ihnen dazu ein paar Gedanken mitgeben. Sie wissen ja, wir gehen es anders an. Und das trifft auch in diesem Punkt zu. Wie fühlt es sich an, wenn Sie zum Rauchstopp nun auch noch auf schöne Momente, Situationen, ja teilweise sogar auf Kontakte verzichten müssen? Schrecklich. Und genau das ist wieder das Tolle beim Easyway. Bei uns müssen Sie auf nichts verzichten, denn Sie werden Ihr Leben nach dem Kurs genau gleich weiterleben wie vor dem Kurs. Warum? Weil Sie erkannt haben, dass Sie die Raucherinnen und Raucher nach einem Rauchstopp nicht beneiden müssen. Denn nur dieses Gefühl des «nicht-mehr-haben-dürfens» macht es schwierig. Und dieses Verlust-Gefühl werden Sie beim Rauchstopp mit dem Easyway los. Wir gehen sogar soweit, dass wir Ihnen mit gutem Gewissen in Aussicht stellen dürfen, dass jeder Moment den Sie sich jetzt ohne Zigarette noch gar nicht vorstellen können noch schöner werden kann. Es ist ein wenig so, als wenn Sie aus einem schlechten Traum erwachen und mit jeder Stunde verblasst der Traum und die damit verbundenen unangenehmen Gefühle immer ein bisschen mehr. Und nach einiger Zeit spielt der schlechte Traum keine Rolle mehr und das Thema ist erledigt. Wenn Sie uns das noch nicht glauben ist das absolut logisch. Denn wenn dem bereits so wäre, wären Sie bereits eine zufriedene Nichtraucherin oder ein zufriedener Nichtraucher. Genau diese Einstellung ist ja erst nach dem Kurs da, sonst bräuchten viele Raucherinnen und Raucher ja keinen Kurs.