Home / Archive by Category "Allgemein"

Archives

Spezial-Aktion 10% Rabatt für Anmeldungen am Weltnichtrauchertag vom 31.05.2018

Für alle Kursanmeldungen die wir am 31.05.2018 bekommen, erhalten Sie 10% Rabatt auf die gesamte Kursgebühr. Diesen Rabatt erhalten Sie automatisch bei einer Anmeldung. Sie müssen also nichts dafür tun. Ausser den Mut aufzubringen dieses leidige Thema endlich anzugehen. Sie profitieren also gleich zweimal. Erstens vom Kursrabatt und ab dem Kurstag sparen Sie monatlich CHF 250.- die Sie nicht mehr für die Zigaretten ausgeben müssen. Klicken Sie direkt hier: Anmelden!

Wo ist das wahre Problem beim Rauchstopp?

Wo ist das wahre Problem beim Rauchstopp? Diese Frage hören wir nicht viel, ist aber eine der interessantesten und wichtigsten. Aus unserer Sicht ist mit Abstand das grösste Problem, dass die meisten sich schon gar nicht mit dem Thema befassen wollen. Das grösste Problem beim Rauchstopp ist das Verdrängen. Millionen von Raucherinnen und Raucher auf der ganzen Welt geben sich täglich sehr grosse Mühe nicht hinzusehen. Das Vogel-Strauss Prinzip: Wenn ich nicht hinsehe, ist kein Problem da. Leider stimmt das nicht. Aber genau aus diesem Grund kostet die Nikotin-Sucht nach wie vor ca. 8‘500 Tote jedes Jahr in der Schweiz. Bei dieser Aussage kommt dann oft der Satz: „Es sind aber nicht alle nur wegen dem Rauchen gestorben, einige wären auch sonst gestorben!“. Gut, dann…

Rauchstopp-Methoden

Viele RaucherInnen machen sich immer wieder Gedanken mit dem Rauchen aufzuhören. Sei es mit Hypnose, Zyban, Champix, einem Ratgeber der Lungenliga oder der Krebsliga, einem Wettbewerb des Bundesamtes für Gesundheit oder auch einfach mit der Willenskraft-Methode. Wir werden immer wieder gefragt, welche Methode denn am besten ist. Aufgrund unserer Erfahrung ist es so, dass es keine beste Methode gibt. Natürlich sind wir von unserer Methode überzeugt, aber das muss nicht für alle die Richtige sein. Das wichtigste ist, das Thema überhaupt anzugehen. Und genau davor zögern die meisten. Sie beschäftigen sich monate- teilweise jahrelang mit der richtigen Methode und merken gar nicht, dass sie damit das eigentliche Ziel, also den Rauchstopp wieder um Monate oder Jahre verzögert haben. Sie haben Angst vor dem Nikotin-Entzug oder…

10% Rabatt auf unseren Kurs bis am 10.01.2018

Auf alle Kursanmeldungen die bis zum 10. Januar 2018 eingehen, erhalten Sie 10% Rabatt. Sie profitieren also gleich doppelt von einem Rauchstopp. Zum einen das Geld das Sie durch das Nichtrauchen sparen und dann noch unser Rabatt. Die Geld-zurück-Garantie gilt auch hier. Hier finden Sie alle aktuellen Daten: https://www.easyway.ch/easyway/kurs-angebot/veranstaltungen/. Wie immer sind wir auch gerne telefonisch für Sie da bei Zweifel, Unklarheiten oder Fragen: 052 383 37 73. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Ist Dampf die Lösung? Vaporizer, E-Zigaretten etc.?

Vor kurzem traf ich einen Bekannten. Er weiss natürlich, dass ich (der Verfasser dieser Zeilen) Nichtraucher-Trainer bin. Voller Stolz verkündete er, dass er den Rauchstopp erfolgreich geschafft hat. Er sei jetzt ein Nichtraucher. Und das sogar ohne Kurs. Ich gratulierte ihm zu seinem erfolgreichen Rauchstopp. Denn egal mit welcher Methode, jede Raucherin und jeder Raucher die oder der den Rauchstopp schafft, hat Respekt verdient. Nach ein paar Minuten Gespräch zog er seine E-Zigarette aus der Tasche und begann wie eine alte Lokomotive loszudampfen. Ein bisschen verdutzt fragte ich, ob ich ihn falsch verstanden hätte? Er meinte nein, er rauche nicht mehr aber dampfe jetzt. Das Problem sei gelöst. Rauchstopp also erfolgreich durchgezogen. Sie dürfen und sollen sich natürlich Ihre eigenen Gedanken dazu machen. Aber ist…

Wie schnell erholt sich mein Körper nach einem Rauchstopp?

Wie schnell erholt sich mein Körper nach einem Rauchstopp? Auch wenn wir in unserem Kurs wenig bis gar nicht auf die körperliche Seite nach dem Rauchstopp eingehen, da es ja im Kopf „Klick“ machen muss, kommt diese Frage trotzdem ab und zu auf. Unser Körper ist ein tolles Instrument und er erholt sich grundsätzlich nach einem Rauchstopp sehr schnell. Hier einige Zahlen: Bereits 8 Stunden nach einem Rauchstopp verflüchtigt sich das Kohlenmonoxid und macht dem lebensnotwendigen Sauerstoff Platz. Schon 24 Stunden nach dem Rauchstopp geht das Risiko für einen Herzinfarkt zurück. Nach 48 Stunden setzt bei den Nervenenden die Regeneration ein. Besserer Geruchs- und Geschmacksinn sind die positiven Folgen. Zwei bis drei Wochen nach dem Rauchstopp stabilisiert sich der Kreislauf. Grosse Veränderungen zeigen sich auch…

Was hat der Rauchstopp mit den Niagarafällen zu tun?

Allen Carr vergleicht das Rauchen mit dem Baden in einem kühlen, zuerst langsam fliessenden Fluss. Kaum merkbar nimmt die Strömung immer mehr zu und vermittelt ein zunächst noch angenehmes Gefühl. Der Rauchstopp (= aus dem Fluss steigen) ist noch in weiter Ferne und kein Thema. Es besteht noch kein Anlass zur Sorge. Mit der Zeit ist aber aus der Ferne langsam ein donnerndes Geräusch zu vernehmen. Die Strömung hat mittlerweile stark zugenommen. Der Sog wird stärker. Beim einen oder anderen kommt langsam der Gedanke an einen Rauchstopp auf. Sie versuchen ans Ufer zu schwimmen, merken aber, dass das mittlerweile gar nicht mehr so einfach ist. Es kostet die meisten viel Kraft und Energie gegen die Strömung anzukämpfen. Und schon bald ist der Ausstieg, also der Rauchstopp…

Abraham Lincoln und der Rauchstopp, resp. macht das Anfangen Sinn?

Es gibt eine wunderbare Aussage des ehemaligen Präsidenten der USA, Abraham Lincoln, zum Thema Rauchen. Sie lautet wie folgt: „Ich rauche nicht, weil mich bisher niemand davon überzeugen konnte, dass es gut für mich ist, wenn ich rauche. Wenn mir jemand beweisen könnte, dass es gut für mich ist, wenn ich rauche, würde ich heute noch damit anfangen. Aber solange das nicht der Fall ist, sehe ich keinen Sinn darin, mit dem Rauchen anzufangen.“ Uns gefällt dieses Zitat so gut, weil es aufzeigt, dass wir nicht die Gründe suchen müssen aufzuhören oder nicht anzufangen, denn das wissen wir alle. Sondern die Lösung liegt darin, dass Sie keinen Sinn mehr darin sehen die nächste anzuzünden. Denn dann wird der Rauchstopp sehr einfach und macht eben auch…

Werde ich nach dem Rauchstopp vieles in meinem Leben verändern müssen?

Werde ich nach dem Rauchstopp vieles in meinem Leben verändern müssen? Vorab gesagt: NEIN, beim Easyway nicht. Es sei denn Sie wollen es. In vielen Gesprächen mit Raucherinnen und Rauchern kommt diese Unsicherheit auch immer wieder zum Vorschein. Wie ist es wenn mein Partner oder meine Partnerin zu Hause raucht. Oder die rauchenden Arbeitskollegen. Und wie ist es im Ausgang? An der Fasnacht? Beim Geburtstagsfest? Je mehr sich die Raucherinnen und Raucher beim Rauchstopp mit diesen Fragen beschäftigen, umso mehr Unsicherheit kommt auf. Denn im Verlaufe seines Raucherlebens hat der Raucher viele Situationen mit dem Rauchen verknüpft. Es fängt mit der ersten Zigarette am Morgen an. Oder die zum Kaffee. Die in der Pause, nach dem Essen etc. Und genau diese Verknüpfung zu lösen ist das, was…

Für wen ist der Rauchstopp einfacher, für den Kettenraucher oder den normalen Raucher?

Für wen ist der Rauchstopp einfacher, für den Kettenraucher oder den normalen Raucher? Vielleicht zuerst noch eine Erklärung, was wir unter «normalem» rauchen verstehen. Denn eigentlich gibt es keinen normalen Raucher. Es gibt einfach Raucherinnen und Raucher mit verschiedenem Konsum-, resp. Suchtverhalten. Wir meinen in diesem Fall aber der Raucher, der zwischen 10 bis 30 Zigaretten pro Tag raucht. Oder hat es vielleicht sowieso der Gelegenheitsraucher am einfachsten beim Rauchstopp? Interessant ist, dass das wahre Problem selten bis nie die Anzahl Zigaretten sind. In Bezug auf die gesundheitlichen Auswirkungen natürlich schon, aber die Frage ist ja in Bezug auf einen erfolgreichen Rauchstopp gemeint. Aus unserer Erfahrung machen es sich die Gelegenheitsraucher manchmal sogar am schwersten. Denn nicht die Anzahl Zigaretten sind beim Rauchstopp massgebend, sondern…

1 2 3 8